Linke Grüne wollen Cohn-Bendit entmachten

Was uns in aller Welt Positives bez. der Politik begegnet - Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet.”
Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969 –1974 )

Moderator: cleverle2003

Benutzeravatar
Linie 2_
Beiträge: 1403
Registriert: Mi Jan 17, 2007 12:32 pm
Wohnort: Bereich Lüdenscheid

Linke Grüne wollen Cohn-Bendit entmachten

Beitragvon Linie 2_ » Sa Okt 27, 2007 6:15 pm

Hallo zusammen !
Von Joschka Fischer haben sich die Grünen schon entfremdet - jetzt gibt es Pläne, einen Freund und Realo-Vordenker zu entmachten: Daniel Cohn-Bendit soll nach dem Willen der Linken nicht mehr als Spitzenkandidat bei der Europawahl antreten. Einen Alternativ-Kandidaten gibt es schon.

Hamburg - Führende Linke überlegen laut SPIEGEL-Informationen, 2009 statt Cohn-Bendit den Grünen-Chef Reinhard Bütikofer auf den prestigeträchtigen Posten zu hieven. Bei der letzten Wahl hatte Cohn-Bendit noch gemeinsam mit der Niedersächsin Rebecca Harms die Liste der Grünen angeführt.

Cohn-Bendit ist ein langjähriger Vertrauter von Ex-Außenminister Joschka Fischer. Die einflussreiche Stellung des einstigen Studentenführers (Spitzname: "Dany le rouge") ist vielen Linken ein Ärgernis.

Übel nehmen sie ihm vor allem, dass er beim Göttinger Sonderparteitag im September vehement für den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan eintrat.

Die Truppe der Parteitagsdelegierten hatte der bekennende Realo dort zugleich als "Kindergarten" beschimpft.


Quelle : http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 99,00.html

Na , das ist doch mal eine gute meldung !! Findet ihr das nicht auch ? :wink: gruss Linie 2
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang beluegen
Teile eines Volkes dauernd betruegen aber nicht
das ganze Volk dauernd beluegen und betruegen

pekawe
Beiträge: 277
Registriert: So Sep 03, 2006 11:44 am
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Beitragvon pekawe » Sa Okt 27, 2007 8:34 pm

Hallo Linie,
Zum Thema "Cohn - Bendit" hatte ich bereits im Juni 2006 im Teo Forum, unter „poet“ folgendes geschrieben:

Auch in mir hat sich Ärger und Frust aufgebäumt,
in den „68ern“ wurden in puncto „Pädophilie“ vielleicht nötige Schritte versäumt.
Musch...äh Uschi Obermaier, die wie viele, einst in der Kommune 1 tat wohne’,
mutierte für eine Generation seinerzeit zur Sex - Ikone.
Die „Sexuelle Revolution“ war damals nur eins ihrer Ziele,
vielleicht entstand so auch ein „El Dorado“ für Pädophile?

Ich weiß, dass sind nur so meine Thesen,
doch für einige ist die Kommune 1 ihr „Stammheim“ gewesen.
Ein 68er ist den meisten hier wohl noch bestens bekannt,
„Bandit“ Cohn wird er von mir seit Jahren nur noch genannt.
Doch ich entschuldige mich sogleich dafür ihr Lieben,
Daniel Cohn-Bendit so wird er wohl richtig geschrieben.

„Der große Wahnsinn“ packte Dany-Boy und er verfasste ein Buch,
für ihn sind einige Zeilen darin heute wohl eher ein Fluch.
Mir ist dieser Herr weder sympathisch noch geheuer,
beschreibt er doch in diesem Werk seine pädophilen Abenteuer.
Kinder, so wurde dem geneigten Leser verraten,
streichelten ihn durch seinen geöffneten Hosenladen.

„Hosenschlitz-Dany“ lachte dabei sicher ganz verschmitzt.
Ich lache nicht, weil ich weiß, dass er statt im Knast, in Brüssel nun sitzt.
Sein Eingeständnis, sowie seine Begründung, der Zeitgeist gab ihm das Recht,
Mensch Leute, wenn ich so was hör oder lese wird's mir nur schlecht.
Wenn ich seh’, was für ein Zeitgeist heute so grassiert,
möchte ich nicht wissen, was in einigen Jahren hier noch passiert.

Weitere Zeilen werde ich mir nun schenken,
weil ich an die gequälten Kinder grade muss denken.
Kinder liebt man mit Herz, nicht aber geschlechtlich,
wer das tut, den finde ich pervers und verächtlich.
Nun höre ich auf, weil mein Zorn sich nicht legt,
ich wünsch einen schönen Abend euch allen, poet.


Man liest sich. :?:
pekawe

Benutzeravatar
Linie 2_
Beiträge: 1403
Registriert: Mi Jan 17, 2007 12:32 pm
Wohnort: Bereich Lüdenscheid

Beitragvon Linie 2_ » Sa Okt 27, 2007 9:45 pm

pekawe hat geschrieben:Hallo Linie,
Zum Thema "Cohn - Bendit" hatte ich bereits im Juni 2006 im Teo Forum, unter „poet“ folgendes geschrieben:

Auch in mir hat sich Ärger und Frust aufgebäumt,
in den „68ern“ wurden in puncto „Pädophilie“ vielleicht nötige Schritte versäumt.
Musch...äh Uschi Obermaier, die wie viele, einst in der Kommune 1 tat wohne’,
mutierte für eine Generation seinerzeit zur Sex - Ikone.
Die „Sexuelle Revolution“ war damals nur eins ihrer Ziele,
vielleicht entstand so auch ein „El Dorado“ für Pädophile?

Ich weiß, dass sind nur so meine Thesen,
doch für einige ist die Kommune 1 ihr „Stammheim“ gewesen.
Ein 68er ist den meisten hier wohl noch bestens bekannt,
„Bandit“ Cohn wird er von mir seit Jahren nur noch genannt.
Doch ich entschuldige mich sogleich dafür ihr Lieben,
Daniel Cohn-Bendit so wird er wohl richtig geschrieben.

„Der große Wahnsinn“ packte Dany-Boy und er verfasste ein Buch,
für ihn sind einige Zeilen darin heute wohl eher ein Fluch.
Mir ist dieser Herr weder sympathisch noch geheuer,
beschreibt er doch in diesem Werk seine pädophilen Abenteuer.
Kinder, so wurde dem geneigten Leser verraten,
streichelten ihn durch seinen geöffneten Hosenladen.

„Hosenschlitz-Dany“ lachte dabei sicher ganz verschmitzt.
Ich lache nicht, weil ich weiß, dass er statt im Knast, in Brüssel nun sitzt.
Sein Eingeständnis, sowie seine Begründung, der Zeitgeist gab ihm das Recht,
Mensch Leute, wenn ich so was hör oder lese wird's mir nur schlecht.
Wenn ich seh’, was für ein Zeitgeist heute so grassiert,
möchte ich nicht wissen, was in einigen Jahren hier noch passiert.

Weitere Zeilen werde ich mir nun schenken,
weil ich an die gequälten Kinder grade muss denken.
Kinder liebt man mit Herz, nicht aber geschlechtlich,
wer das tut, den finde ich pervers und verächtlich.
Nun höre ich auf, weil mein Zorn sich nicht legt,
ich wünsch einen schönen Abend euch allen, poet.


Man liest sich. :?:
pekawe
Hi Peka ! Ja, fein fein deinText und treffend beschrieben!! War auch schon mit ähnlichem im T-onforum unterwegs gewesen vor etwa 3 jahren , hinweis auf die seite der Tochter der Meinhoff : bettina röhl ( wo auch der " Liebe Dany " und seine unselige veranlagung thematisiert wird und auch die schrullen einiger anderer "Rotfrontkämpfer ") und ähnlichem . Was mich natürlich den angriffen der User Heinz Dieter u. Co. täglich , ja stündlich in fast unerträglicherweise aussetzte . Aber was stört das eine deutsche Eiche wenn sich eine rote Wildsau an ihr schabt ? :P :wink: gruss Linie
Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang beluegen

Teile eines Volkes dauernd betruegen aber nicht

das ganze Volk dauernd beluegen und betruegen


Zurück zu „Positives“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron