Katzenbraten mit Knödel und Sößchen

Dad Pa
Beiträge: 1876
Registriert: So Jun 11, 2006 3:29 pm

Katzenbraten mit Knödel und Sößchen

Beitragvon Dad Pa » Fr Sep 15, 2006 9:48 pm

Knicki ist in meiner Badewanne geboren - vor 12 Jahren. Zusammen mit Paddy, Kleo und Einstein. Einstein war eine gutmütige Seele von Katze aber so doof, daß er den Namen Einstein bekam. Eben ein gute Haut. Einstein ist vor zwei Jahren gestorben.
Paddy haben wir relativ früh verloren. Mit einem halben Jahr gaben wir ihn in gute Hände. Die guten Hände gaben ihn uns nach einer Woche wieder zurück, weil er dort auf den Teppich geschissen hat.
Allerdings war Paddy beleidigt und suchte sich unaufhaltbar ein neues Zuhause, wo auch immer....er hat uns offenbar nicht verziehen, daß wir ihn weggegeben hatten!
Kleo hieß so, weil sie eine doofe arrogante überkandidelte Nudel war. Obwohl sie mit Hector, unserem Leonberger-Rüden aufgewachsen ist, hatte diese doofe Kuh nichts besseres zu tun, als den ganzen Tag unseren Leo herzuwatschen - obwohl er nur mit ihr schmusen wollte. Kleo lag vor 4 Wochen einfach so tod im Keller. Ich glaub unsere Kleo war in ihrem ganzen Leben nur zwei oder drei mal im Keller.

Knicki heißt so, weil er von Geburt an zwei rechtwinkelige Knicke an der Schwanzspitze hat. Man kann es wegen dem Fell nicht sehen, aber ertasten.
Nicht nur das Knicki der einzige überlebende dieses Wurfes ist - er ist auch noch der gescheiteste Kater den es jemals gegeben hat.

Es läßt sich schon immer von Hectors Zunge abschlabbern, die genauso groß ist wie er selbst, schmußt mit allem und jedem, schmeißt die Futterdosen aus dem Regal wenn er hunger hat, krallt Milchtüten auf wenn er durst hat etc. etc.
Er spricht mit uns und wir mit ihm.

Seit 2 Wochen spinnt er!
Wir haben schon immer ein Katzentürl, welches er und seine Geschwister immer benützt hatten. Unsere Viecher können schon immer rein und raus, wann immer sie wollen...Tag und Nacht.

Aber seit 2 Wochen geht Knicki nicht mehr aus dem Haus. Er hat sich auf irgendeinem Regal einen Platz gesucht, wo er pennt. Wenn Fressenszeit ist springt er runter, schmeißt ein paar Futterdosen und Milchtüten aus den Regalen bis er was bekommt, läßt sich von Hector abschlabbern und scheißt in der Küche ins Waschbecken. Das nervt!

Jedesmal wenn er ins Waschbecken geschissen hat, bekam er von mir eine Flugstunde hinaus in den Garten....und praktisch noch bevor er gelandet war, schepperte das Katzentürl und er war schon wieder im Haus...

Wir haben das Waschbecken mittlerweile so zugebaut, daß er nicht mehr reinscheißen kann.

Seit einer Woche scheißt und pinkelt er in den Flur. Jeden Tag tauche ich ihn mit seiner Nase in die eigene Pisse und Scheiße und seine Freiflugstunde in den Garten bekommt er auch. Klapp, macht das Katzentürl und schon is er wieder da, schaut mich mit seinem scheißeverschmiertem Gesicht an, legt sich auf seinen Platz und beginnt sich zu putzen.

Heute habe ich ihm ein Katzenklo gekauft. 12.99 Teuronen. Ein Luxusteil, einen halben Quadratmeter groß mit Deckel und Klappe und Henkel, damit man sich leicht tut beim säubern. Fehlt nur noch der Pool an dem Teil.
Katzenstreu rein - nein nicht das billige Biozeugs - nur vom Feinsten.....
Ich zeige ihm den Aufbau, er kriecht hinein - und, ich höre ihn scharren. Mich überkommt so eine Art Glücksgefühl.....er nimmt es an! Bin begeistert!

Die Klappe geht auf, er kommt aus seinem Klo heraus, macht die Hinterbeine breit, scheißt und pinkelt mir vor die Füße, geht zurück ins Katzenklo und scharrt.....nach einer weile hebe ich vorsichtig und leise die Klappe hoch und schau nach was er macht....
er hat sich eingerollt und pennt....

und ich hab ihm ins Ohr geflüsstert: Lieber Knicki - am Sonntag gibts Katzenbraten mit Knödel und Sößchen - Cleverle hat sicher ein schönes Rezept für uns zwei....

nicita

Beitragvon nicita » Fr Sep 15, 2006 10:26 pm

Hi Dädi!

Mir scheint Euer Knicki ist ein wenig durcheinander. Könnte es sein, dass er trauert? Oder schlicht einfach nicht versteht, wo seine Kollegin abgeblieben ist? Vielleicht weiß er auch viel mehr? Vielleicht hat der Tod seiner Schwester mit irgendwas draußen zu tun?

So wie ich Katzen kenne - und ich habe zwei eigene, und zwei meiner Schwester (alle aus einem Wurf), die uns ständig besuchen, weil im gleichen Haus - sind sie doch sehr intelligent. Meist hat ihr Verhalten einen guten Grund, der sich nur mit ein wenig Recherche herausfinden lässt - oder manchmal auch nicht :wink: Aber einfach nur so macht eine Katze sowas nicht.. ganz bestimmt nicht.

Bevor Du also Katzenbraten machst, gib Knicki einfach noch eine Chance. Möglicherweise braucht er momentan mehr Schmuseeinheiten und die häusliche Geborgenheit? Dass er sich im Katzenclo verkriecht zum Schlafen, und so gar nicht raus möchte.... also das ist für einen Freigänger über so einen Zeitraum doch sehr ungewöhnlich. Auch dass er hin macht... ich bin überzeugt, da steckt mehr dahinter. Wir sollten insgesamt - und damit meine ich nicht explizit Dich, sondern allgemein - unsere Katzen nicht unterschätzen. Sie haben sehr feine Antennen.

Lieben Gruß und alles gute für Knicki, der mir ein wenig leid tut

nicita

PS: ich weiß ich weiß :lol: für Euch ist das auch schwer.. verstehe ich! :wink:

nicita

PS: An Dädi

Beitragvon nicita » Fr Sep 15, 2006 10:28 pm

PS:

Eure Geschichte hast Du sehr schön erzählt! :wink:

Tarantel

öha

Beitragvon Tarantel » Mi Sep 20, 2006 8:10 am

Moin dädi,

köstlich, ich lach mich schlapp :lol:

Kleiner Tipp: Vergiss den ollen Deckel auf dem Katzenklo, das Ding nimmt der kleine Scheißer sonst offensichtlich nur als geschütztes Versteck an. Und setz das Vieh jedesmal rein in die Kiste, wenn es den "komischen" Blick kriegt ;-)

LG T.


Zurück zu „über Katzen und Menschen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron