Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Begebenheiten und Ratschläge rund um den Gefährten Hund
wolfi146
Beiträge: 81
Registriert: Di Jul 25, 2006 1:49 pm

Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon wolfi146 » Sa Jul 29, 2006 2:10 pm

Ja leute erst mal Danke,daß meinem Wunsch statt gegeben wurde.

Meinen Argo ist ein Rüde und habe ihn 1997 als Welpe von einer
privaten Züchterin aus dem Kreis Biedenkopf (Hessen)erworben.
Es waren 9Welpen, die ,die Mutter Anita geworfen hatte.
Der Vater von Argo stammt aus dem Nettertal, nicht weit von Biedenlopf.
Wir holten ihn , im Alter von 8 Wochen in sein neues Zuhause und mußten feststellen, daß er zur unsere Freude überhaupt kein Heimweh
nach seinen Geschwister hatte.
Im Hof und Garten hat er erst mal alleserkundet.
Die Nachbar Kinder (auch Erwachsene aus unserer Nachbarschaft)
hatten ihn gleich ins Herz geschlossen.
So , mag erst mal genug sein,erzähle spater noch einige Ereignisse
aus seinen Jugend Jahren.
Ach fast vergessen die Rasse: es ist ein Golden Retriever.


mfg wolfi der Hundenarr

Rattie
Beiträge: 1193
Registriert: So Jun 11, 2006 8:21 pm

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon Rattie » Sa Jul 29, 2006 2:17 pm

wolfi146 hat geschrieben:Ja leute erst mal Danke,daß meinem Wunsch statt gegeben wurde.

Meinen Argo ist ein Rüde und habe ihn 1997 als Welpe von einer
privaten Züchterin aus dem Kreis Biedenkopf (Hessen)erworben.
Es waren 9Welpen, die ,die Mutter Anita geworfen hatte.
Der Vater von Argo stammt aus dem Nettertal, nicht weit von Biedenlopf.
Wir holten ihn , im Alter von 8 Wochen in sein neues Zuhause und mußten feststellen, daß er zur unsere Freude überhaupt kein Heimweh
nach seinen Geschwister hatte.
Im Hof und Garten hat er erst mal alleserkundet.
Die Nachbar Kinder (auch Erwachsene aus unserer Nachbarschaft)
hatten ihn gleich ins Herz geschlossen.
So , mag erst mal genug sein,erzähle spater noch einige Ereignisse
aus seinen Jugend Jahren.
Ach fast vergessen die Rasse: es ist ein Golden Retriever.


mfg wolfi der Hundenarr


Hallo Wolfi,

dass ist ja ein wunderschöner Kerl. Leider fehlt mir noch die Zeit zur Pflege eines Hundes. Aber ich werde mir mit Sicherheit zu meinem Ruhestand einen aus dem Tierheim holen. Mein Wunsch war und ist immer noch ein schwarzer Labrador. Ich bin mit Hunden aufgewachsen, allerdings waren das meist Dackel zur Fuchsjagd. Aber die waren ganz schön giftig, die Zwerge.

Schön, dass es Menschen wie dich gibt, die Tiere lieben.

Der Ratz

Maya

Beitragvon Maya » Sa Jul 29, 2006 2:19 pm

Hallo Wolfi,
ich hab heute schon mehrfach an meinen letzten Hund gedacht. Es ist heute 25 Jahre her, dass er auf eine Strasse rannte und überfahren wurde- seit dem wollte ich keinen wieder.
Doch, manchmal träume ich von einem Irish Wolfhound oder einem Bärenhund... große, liebe Viecher, die gut hören und jeden zum bremsen bringen würden...

Raute
Beiträge: 300
Registriert: Sa Jun 10, 2006 2:13 pm

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon Raute » Sa Jul 29, 2006 2:37 pm

Schön, dass es Menschen wie dich gibt, die Tiere lieben.

Der Ratz[/quote]

Hallo Ratz,
finde ich auch gut. Ich liebe Tiere.
Kennst meine Killerschildkröten ja schon.
Die fressen Ratten, ohne dabei Hunger zu haben :mrgreen:
Wenn Du jetzt noch mein "Hauskätzchen" sehen würdest, ne besser nicht
LG
Dirk
der Rattenfreundliche

Rattie
Beiträge: 1193
Registriert: So Jun 11, 2006 8:21 pm

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon Rattie » Sa Jul 29, 2006 2:40 pm

Raute hat geschrieben:Schön, dass es Menschen wie dich gibt, die Tiere lieben.

Der Ratz


Hallo Ratz,
finde ich auch gut. Ich liebe Tiere.
Kennst meine Killerschildkröten ja schon.
Die fressen Ratten, ohne dabei Hunger zu haben :mrgreen:
Wenn Du jetzt noch mein "Hauskätzchen" sehen würdest, ne besser nicht
LG
Dirk
der Rattenfreundliche[/quote]

Hallo Killerschildkrötenhalter :lol:

diese Tierchen hatte ich auch schon mal. Ich Blödmann habe sie dann mit rohem Fleisch gefüttert und dann haben sie mir mein halbes Aquarium leergefressen :D . Mein Hauskätzchen siehst du ja nebenan.

Der wehrhafte Ratz, der gegen alles immun ist außer weiblichen Ratzen

wolfi146
Beiträge: 81
Registriert: Di Jul 25, 2006 1:49 pm

Beitragvon wolfi146 » Sa Jul 29, 2006 2:44 pm

Maya hat geschrieben:Hallo Wolfi,
ich hab heute schon mehrfach an meinen letzten Hund gedacht. Es ist heute 25 Jahre her, dass er auf eine Strasse rannte und überfahren wurde- seit dem wollte ich keinen wieder.
Doch, manchmal träume ich von einem Irish Wolfhound oder einem Bärenhund... große, liebe Viecher, die gut hören und jeden zum bremsen bringen würden...



Hallo Maya.

Mein Hund hatte in den jungen Jahren auch ein Unfallerlebnis,
es ging aber glimpflich ab ( ohne Schaden) seit dieser zeit brauche ich keine Angst mehr zu haben, denn das hat er bis heute nicht vergessen.
Wenn Du den Wunssch hast , einen von Dir genannten Hund an zu
schaffen,dann mach es doch .
es sind doch immer tolle Erlebnisse mit dem Hund durch Wald und Flur zu
stromern.

mfg wolfi

Maya

Beitragvon Maya » Sa Jul 29, 2006 2:50 pm

wolfi146 hat geschrieben:
Maya hat geschrieben:Hallo Wolfi,
ich hab heute schon mehrfach an meinen letzten Hund gedacht. Es ist heute 25 Jahre her, dass er auf eine Strasse rannte und überfahren wurde- seit dem wollte ich keinen wieder.
Doch, manchmal träume ich von einem Irish Wolfhound oder einem Bärenhund... große, liebe Viecher, die gut hören und jeden zum bremsen bringen würden...



Hallo Maya.

Mein Hund hatte in den jungen Jahren auch ein Unfallerlebnis,
es ging aber glimpflich ab ( ohne Schaden) seit dieser zeit brauche ich keine Angst mehr zu haben, denn das hat er bis heute nicht vergessen.
Wenn Du den Wunssch hast , einen von Dir genannten Hund an zu
schaffen,dann mach es doch .
es sind doch immer tolle Erlebnisse mit dem Hund durch Wald und Flur zu
stromern.

mfg wolfi


Hallo Wolfi,
ja, die Spaziergänge können wirklich Spaß machen- das geht auch mit Leihhunden und Tieren von Bekannten.
Bei mir scheitert die Anschaffung seit Jahren an verschiedenen Faktoren: Entwerde ich bin berufstätig gewesen und dann hätte ich nicht die entsprechende Zeit aufbringen können, oder ich bin (wie zur Zeit) arbeitssuchend- da fehlt es dann an Platz und Geld für den Unterhalt...
- Katzen haben sich für mich als praktischer in Haltung und Unterhalt erwiesen, wobei ich zum knuddeln auch auf Nachbarskatzen zurückgreife, weil ich derzeit keine eigene mehr habe.
Kommt Zeit, kommt Hund... er sollte es ja dann auch wirklich gut haben.
LG
Maya

wolfi146
Beiträge: 81
Registriert: Di Jul 25, 2006 1:49 pm

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon wolfi146 » Sa Jul 29, 2006 2:59 pm

rattie hat geschrieben:
wolfi146 hat geschrieben:Ja leute erst mal Danke,daß meinem Wunsch statt gegeben wurde.

Meinen Argo ist ein Rüde und habe ihn 1997 als Welpe von einer
privaten Züchterin aus dem Kreis Biedenkopf (Hessen)erworben.
Es waren 9Welpen, die ,die Mutter Anita geworfen hatte.
Der Vater von Argo stammt aus dem Nettertal, nicht weit von Biedenlopf.
Wir holten ihn , im Alter von 8 Wochen in sein neues Zuhause und mußten feststellen, daß er zur unsere Freude überhaupt kein Heimweh
nach seinen Geschwister hatte.
Im Hof und Garten hat er erst mal alleserkundet.
Die Nachbar Kinder (auch Erwachsene aus unserer Nachbarschaft)
hatten ihn gleich ins Herz geschlossen.
So , mag erst mal genug sein,erzähle spater noch einige Ereignisse
aus seinen Jugend Jahren.



Ach fast vergessen die Rasse: es ist ein Golden Retriever.


mfg wolfi der Hundenarr


Hallo Wolfi,

dass ist ja ein wunderschöner Kerl. Leider fehlt mir noch die Zeit zur Pflege eines Hundes. Aber ich werde mir mit Sicherheit zu meinem Ruhestand einen aus dem Tierheim holen. Mein Wunsch war und ist immer noch ein schwarzer Labrador. Ich bin mit Hunden aufgewachsen, allerdings waren das meist Dackel zur Fuchsjagd. Aber die waren ganz schön giftig, die Zwerge.

Schön, dass es Menschen wie dich gibt, die Tiere lieben.

Der Ratz



Hallo rattie.

Den Wunsch einen Hund zu haben hatte ich schon immer, nur dachte ich,
so lange ich in Arbeit stehe , werde einem Tier sowas nicht antun
(den ganzen tag alleine)darum habe ich ihn auch erst , seit dem ich in Rente bin und Zeit habe.
Dein wunsch hund ist auch ein wunder schönes Tier, fällt auch unter die
Retriever Rasse-habe ein Buch von sämtlichen Retriever
Was Deine angesprochene Dackel betrifft, kenne ich zu genüge ,in
meiner Nachbarschaft gibt es 2 stück, wenn die meinen Hund sehen, möchten die ihn am liebsten zerreisen- aber mein Argo schaut nur und
denkt warscheinlich was wollt ihr Zwerge denn ( spas)

Viele Grüsse Wolfi

Maya

Beitragvon Maya » Sa Jul 29, 2006 4:25 pm

Hallo wolfi, hier noch ein lustigerHundefilm für Dich zum anschauen.
LG
Maya

nicita

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon nicita » Sa Jul 29, 2006 7:10 pm

wolfi146 hat geschrieben:Ja leute erst mal Danke,daß meinem Wunsch statt gegeben wurde.

Meinen Argo ist ein Rüde und habe ihn 1997 als Welpe von einer
privaten Züchterin aus dem Kreis Biedenkopf (Hessen)erworben.
Es waren 9Welpen, die ,die Mutter Anita geworfen hatte.
Der Vater von Argo stammt aus dem Nettertal, nicht weit von Biedenlopf.
Wir holten ihn , im Alter von 8 Wochen in sein neues Zuhause und mußten feststellen, daß er zur unsere Freude überhaupt kein Heimweh
nach seinen Geschwister hatte.
Im Hof und Garten hat er erst mal alleserkundet.
Die Nachbar Kinder (auch Erwachsene aus unserer Nachbarschaft)
hatten ihn gleich ins Herz geschlossen.
So , mag erst mal genug sein,erzähle spater noch einige Ereignisse
aus seinen Jugend Jahren.
Ach fast vergessen die Rasse: es ist ein Golden Retriever.


mfg wolfi der Hundenarr


Hallo Wolfi!

Golden Retriever sind ganz besonders schöne und liebe Tiere in der Regel. Ich hatte vor Jahren auch mal einen, der auch eine Ausbildung als Rettungshund hatte. Wann immer etwas in irgendweinem Gewässer schwamm, musste er retten *lach Dafür ist diese Rasse besonders prädestiniert.
Leider dachte er auch, er müsse etwas aus der Aare fischen... leider auch zu einer Zeit, als Schneeschmelze, und der Fluss wirklich ein reißender Strom war. Ich werde nie vergessen, wie sein mächtiger Kopf wie ein Ball auf dem Wasser tanzte, und immer kleiner und kleiner wurde, während ich am Ufer hinterherrannte *lach.. Eigentlich hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben, doch dann fand ich ihn etwa einen Kilometer weiter am Ufer klitschenass und erschöpft. Wie er das schaffen konnte, ist mir heute noch ein Rätsel. Ich hätte das mit Sicherheit nicht überlebt, obwohl ich eine gute Schwimmerin bin *lach

Von all den Hunden, die ich die letzten zwanzig Jahre hatte, ist mir einer geblieben.. der kleinste. Er ist jetzt 17 Jahre bei mir und ich kämpfe täglich mit der Frage, ob ich ihn einschläfern lassen soll. Er ist nicht wirklich krank, aber uralt. Er sieht und hört nichts mehr, ist phasenweise inkontinent, was sich glücklicherweise mit Garten nicht so tragisch darstellt, aber trotzdem unangenehm ist. Ein so alter Hund ist ein schreckliches Elend, auch wenn ich das ungern sage. Ich bringe es nicht fertig Gott zu spielen und über sein Leben zu entscheiden, aber dennoch hoffe ich, dass er bald eines natürlichen Todes stirbt.

Ich finde Hunde nach wie vor toll, aber ich glaube nicht, dass ich mir je nochmal einen Hund zulege. Katzen sind doch um ein vielfaches intelligenter und pflegeleichter.

Gruß
nicita

elemka

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon elemka » Sa Jul 29, 2006 7:45 pm

wolfi146 hat geschrieben:Ja leute erst mal Danke,daß meinem Wunsch statt gegeben wurde.

Meinen Argo ist ein Rüde und habe ihn 1997 als Welpe von einer
privaten Züchterin aus dem Kreis Biedenkopf (Hessen)erworben.
Es waren 9Welpen, die ,die Mutter Anita geworfen hatte.
Der Vater von Argo stammt aus dem Nettertal, nicht weit von Biedenlopf.
Wir holten ihn , im Alter von 8 Wochen in sein neues Zuhause und mußten feststellen, daß er zur unsere Freude überhaupt kein Heimweh
nach seinen Geschwister hatte.
Im Hof und Garten hat er erst mal alleserkundet.
Die Nachbar Kinder (auch Erwachsene aus unserer Nachbarschaft)
hatten ihn gleich ins Herz geschlossen.
So , mag erst mal genug sein,erzähle spater noch einige Ereignisse
aus seinen Jugend Jahren.
Ach fast vergessen die Rasse: es ist ein Golden Retriever.


mfg wolfi der Hundenarr



Hallo wolfi,

"So wie der Herr, so's G'schirr"....sagt der Schwob...DAS gilt oft auch für Hunde.... :D ...ich selbst bin mit drei Hunden groß geworden,
einem Boxer, einem Langhaardackel und einer marrokanischen Wüsternschäferhündin......
Seit dem ich mit meiner Frau zusammen bin, das waren kürzlich immerhin 28 Jahre, begleiteten uns etliche Katzen, z.Zt. sind es noch
zwei Kater und eine Katze.
1989 kamen wir auf den Hund, meine Eltern konnten "ihren" Canadian
Huskey, den sie sich aus Prestige-Gründen "geleistet hatten" NICHT mehr halten....da aber schon mit ihnen zwei andere Besitzer im Spiel waren, nahmen wir Aski, so hieß er, kurzentschlossen, bevor er "gestört geworden wäre"...
Neben stundenlangen Spaziergängen, die allesamt an der Leine vorgenommen werden mußten, weil Huskeys jedes Tier "reißen", wenn möglich, war er allemal DER Familienhund für unsere damaligen jungen Töchter...Huskey und Mensch gehen eine sehr innige Symbiose ein, das hat damit etwas zu tun, daß sie in Polar-Gegenden aufeinander angewiesen sind, sonst würde Mensch und Hund NICHT überleben...
Aski überlebte eine OP wegen Darmendkrebs als 10 Jähriger, jedoch brach dieser Krebs wieder aus, als er knapp 16 war, dann mußten wir ihn doch einschläfern......das war im April 2004....danach wollten wir auf alle Fälle KEINEN Hund mehr....nun, denkste, Jack Sundance kam doch zu uns, weil damals ein befreundetes Paar sich trennte und er NICHT ins Heim sollte..nun lebt Jack, ein Australien Sheephard bei uns, und wir erfreuen uns täglich, weil Hütehunde sehr intelligent und lustig sind....

LG elemka

nimra
Beiträge: 728
Registriert: Do Jun 22, 2006 8:37 pm

Erstaunlich!

Beitragvon nimra » Sa Jul 29, 2006 11:43 pm

Maya hat geschrieben:Hallo wolfi, hier noch ein lustigerHundefilm für Dich zum anschauen.
LG
Maya


Erstaunlich sogar überaus erstaunlich was so ein Hund einem Menschen noch beizubringen in der Lage ist!

Gruß von nimra
der heute von seinem Hund gelernt hat nicht immer gleich rum zu knurren wenn sich mal wieder Fremde unserem Garten nähern. :P
Von mir wird hier nichts angehängt!

Salzsee

Beitragvon Salzsee » So Jul 30, 2006 9:57 am

Maya hat geschrieben:Hallo wolfi, hier noch ein lustigerHundefilm für Dich zum anschauen.
LG
Maya


Guten Morgen Maya,

habe mir den Hundetanzfilm angesehen. Ist ja total niedlich gemacht. Ich selbst hatte bis Februar 2006 auch einen Hund (durch mein ganzes Leben haben mich immer Hunde begleitet, vom Schnauzer angefangen, über Pudel und dann eigentlich nur noch Schäferhunde). Ich hatte mir den Hund, als er 6 Jahre war, aus dem Tierheim geholt. Leider ist er in seinen ersten 6 Lebensjahren durch 5 verschiedene Hände gegangen und war dementsprechend verhaltensgestört. Auch der Besuch einer Hundeschule hat nicht viel gebracht. Er war ein absoluter Angstbeißer. Das haben wir nicht mehr aus ihm herausbekommen. Aber auch so ein schwieriges Tier liebt man. Er ist dann um die Weihnachtszeit fast nur noch krank gewesen. Er litt auch unter HD. Schweren Herzens haben wir uns dann entschlossen, ihn einschläfern zu lassen. Ich habe schon viele Hunde verloren, aber diesmal war es für mich besonders schlimm. Aus dem Grund möchte ich mir in nächster Zeit auch keinen Hund mehr anschaffen. Der Abschied ist einfach zu schmerzhaft. Aber es fehlt was, wenn man immer einen Hund um sich hatte. Mal schauen, wann ich meine Meinung ändere.

Lieben Gruß Salzsee

Gast

Re: Wolfi möchte seinen Rüden Argo vorstellen

Beitragvon Gast » So Jul 30, 2006 3:28 pm

nicita hat geschrieben:
wolfi146 hat geschrieben:Ja leute erst mal Danke,daß meinem Wunsch statt gegeben wurde.

Meinen Argo ist ein Rüde und habe ihn 1997 als Welpe von einer
privaten Züchterin aus dem Kreis Biedenkopf (Hessen)erworben.
Es waren 9Welpen, die ,die Mutter Anita geworfen hatte.
Der Vater von Argo stammt aus dem Nettertal, nicht weit von Biedenlopf.
Wir holten ihn , im Alter von 8 Wochen in sein neues Zuhause und mußten feststellen, daß er zur unsere Freude überhaupt kein Heimweh
nach seinen Geschwister hatte.
Im Hof und Garten hat er erst mal alleserkundet.
Die Nachbar Kinder (auch Erwachsene aus unserer Nachbarschaft)
hatten ihn gleich ins Herz geschlossen.
So , mag erst mal genug sein,erzähle spater noch einige Ereignisse
aus seinen Jugend Jahren.
Ach fast vergessen die Rasse: es ist ein Golden Retriever.


mfg wolfi der Hundenarr


Hallo Wolfi!

Golden Retriever sind ganz besonders schöne und liebe Tiere in der Regel. Ich hatte vor Jahren auch mal einen, der auch eine Ausbildung als Rettungshund hatte. Wann immer etwas in irgendweinem Gewässer schwamm, musste er retten *lach Dafür ist diese Rasse besonders prädestiniert.
Leider dachte er auch, er müsse etwas aus der Aare fischen... leider auch zu einer Zeit, als Schneeschmelze, und der Fluss wirklich ein reißender Strom war. Ich werde nie vergessen, wie sein mächtiger Kopf wie ein Ball auf dem Wasser tanzte, und immer kleiner und kleiner wurde, während ich am Ufer hinterherrannte *lach.. Eigentlich hatte ich die Hoffnung schon aufgegeben, doch dann fand ich ihn etwa einen Kilometer weiter am Ufer klitschenass und erschöpft. Wie er das schaffen konnte, ist mir heute noch ein Rätsel. Ich hätte das mit Sicherheit nicht überlebt, obwohl ich eine gute Schwimmerin bin *lach

Von all den Hunden, die ich die letzten zwanzig Jahre hatte, ist mir einer geblieben.. der kleinste. Er ist jetzt 17 Jahre bei mir und ich kämpfe täglich mit der Frage, ob ich ihn einschläfern lassen soll. Er ist nicht wirklich krank, aber uralt. Er sieht und hört nichts mehr, ist phasenweise inkontinent, was sich glücklicherweise mit Garten nicht so tragisch darstellt, aber trotzdem unangenehm ist. Ein so alter Hund ist ein schreckliches Elend, auch wenn ich das ungern sage. Ich bringe es nicht fertig Gott zu spielen und über sein Leben zu entscheiden, aber dennoch hoffe ich, dass er bald eines natürlichen Todes stirbt.

Ich finde Hunde nach wie vor toll, aber ich glaube nicht, dass ich mir je nochmal einen Hund zulege. Katzen sind doch um ein vielfaches intelligenter und pflegeleichter.

Gruß
nicita



Hallo nicita.

Ja , Golden Retriever sind schon gute Schwimmer.
Wir Gehen Oft an einen nahen gelegenen See,schon wenn wir inder Nähe sind, hüpft und springt schon hinten im Auto rum .
Vorher hatten wir auch einen Perserkater, dass war ein auch ein schlauer Stromer.
Er wurde 14 Jahre alt und ist natürlichen Tod gestorben, habe auch lange getrauert, aber irgendwann ist das Ende da und muß sich damit abfinden.

mfg wolfi

Gast

Beitragvon Gast » So Jul 30, 2006 3:33 pm

Salzsee hat geschrieben:
Maya hat geschrieben:Hallo wolfi, hier noch ein lustigerHundefilm für Dich zum anschauen.
LG
Maya


Guten Morgen Maya,

habe mir den Hundetanzfilm angesehen. Ist ja total niedlich gemacht. Ich selbst hatte bis Februar 2006 auch einen Hund (durch mein ganzes Leben haben mich immer Hunde begleitet, vom Schnauzer angefangen, über Pudel und dann eigentlich nur noch Schäferhunde). Ich hatte mir den Hund, als er 6 Jahre war, aus dem Tierheim geholt. Leider ist er in seinen ersten 6 Lebensjahren durch 5 verschiedene Hände gegangen und war dementsprechend verhaltensgestört. Auch der Besuch einer Hundeschule hat nicht viel gebracht. Er war ein absoluter Angstbeißer. Das haben wir nicht mehr aus ihm herausbekommen. Aber auch so ein schwieriges Tier liebt man. Er ist dann um die Weihnachtszeit fast nur noch krank gewesen. Er litt auch unter HD. Schweren Herzens haben wir uns dann entschlossen, ihn einschläfern zu lassen. Ich habe schon viele Hunde verloren, aber diesmal war es für mich besonders schlimm. Aus dem Grund möchte ich mir in nächster Zeit auch keinen Hund mehr anschaffen. Der Abschied ist einfach zu schmerzhaft. Aber es fehlt was, wenn man immer einen Hund um sich hatte. Mal schauen, wann ich meine Meinung ändere.

Lieben Gruß Salzsee



Hallo Salzsee.

Da denke Ich auch schon ab un zu mit schrecken dran, wenn sich mein Liebling verabschieden will.
Aber ich hoffe das mir das noch einige Jahre erspart bleibt, denn bei
uns hat er das Goldene Los gezogen.

nfg wolfi


Zurück zu „Hund und Mensch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron