Kartoffel

Eintöpfe Suppen Aufläufe Nachtisch aus Pfanne Kochtopf und Backofen

Moderatoren: cleverle2003, Biggy, Vulkanlili

Biggy
Beiträge: 443
Registriert: Do Jun 22, 2006 8:31 am

Kartoffel

Beitragvon Biggy » Di Aug 08, 2006 6:00 pm

Saure Kartoffelrädle
Zutaten für 3 - 4 Portionen :

1 kg Kartoffeln (festkochende, kleine Sorte),
30 g Butterschmalz,
50 g Mehl,
1 EL feingewürfelte Zwiebel,
750 ml Wasser,
1 Prise Salz,
3 EL Essig,
1 Nelke,
2 Lorbeerblätter,
etwas Liebstöckel.


Zubereitung

Die feingewürfelte Zwiebel und das Mehl im Butterschmalz bei großer Hitze so lange rösten, bis sie eine zimtbraune Farbe angenommen haben. Dann mit etwas Wasser ablöschen, kräftig rühren, weiter Wasser zugeben und immer glatt rühren. Lorbeerblätter, Liebstöckel und Nelke zugeben und 25 Min. köcheln lassen. Dann die Lorbeerblätter und die Nelke herausnehmen, mit Salz und Essig abschmecken.

Die Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in die Soße geben und nochmals aufkochen.

Dazu isst der Schwabe Saitenwürstle, manche auch Spätzle.
Wer die Welt nur durch seine eigenen Augen betrachtet kann den Blickwinkel eines anderen nicht wahrnehmen und neigt zu Ungerechtigkeiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Bratkartoffeln wie bei Muttern

Beitragvon cleverle2003 » Mo Nov 06, 2006 9:39 am

Bratkartoffeln wie bei Muttern
1 kg Kartoffeln
2 EL Schweineschmalz
50 g Räucherbauch
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch
Rosmarin
Liebstöckel



Zubereitung:
Kartoffeln, je nach Größe, ca. 18-22 Minuten garen. Anschließend Wasser abgießen. Kartoffeln kurz ausdampfen lassen und noch warm pellen. Dann in ca. 0,5-cm-starke Scheiben schneiden. Währenddessen Zwiebeln und evt. Knoblauchzehe pellen und in Würfel schneiden. Den Bauchspeck ebenfalls würfeln. Gewürze bereitstellen. Eine Gusspfanne oder Schmiedepfanne (damit geht es am besten) oder Alugusspfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und das Schmalz zugeben. Sobald dieses erhitzt ist, die Kartoffelscheiben in die Pfanne geben und auf einer Seite richtig knusprig braten. Ab und zu unter eine Scheibe schauen, ob sie den gewünschten Bräunungsgrad hat. Ist dies der Fall, alle anderen wenden und die andere Seite braten. Die bereits knusprige Seite salzen, pfeffern und mit den übrigen Gewürzen abschmecken. Jetzt die Zwiebel und den Knoblauch darüber geben und kurz schmoren lassen. Danach den Speck zugeben. Nach ca. 1 Minute alles wenden und ca. 2-3 Minuten weiter braten. Die fertigen Bratkartoffeln mit frischer, fein gewiegter oder getrockneter Petersilie dekorativ bestreuen und, am besten mit der Pfanne auf dem Tisch, servieren.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Allgäuer Reiberdatschi

Beitragvon cleverle2003 » Sa Dez 09, 2006 5:33 am

Allgäuer Reiberdatschi
750 g Kartoffeln
1 Zwiebel(n)
50 g Sauerrahm
50 g Weizen
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Bund Petersilie
125 g Käse
Öl

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, fein reiben und in eine Schüssel geben. Zwiebel fein hacken. Sauerrahm, Weizenmehl und Zwiebel unter die Kartoffeln mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen. Käse und Petersilie unter die Kartoffelmasse mischen. Fett in einer Pfanne erhitzen, portionsweise 1-2 Esslöffel Kartoffelmasse in die Pfanne geben und auf beiden Seiten goldgelb backen.
Keine Macht den Denkbefreiten

Biggy
Beiträge: 443
Registriert: Do Jun 22, 2006 8:31 am

Re: Allgäuer Reiberdatschi

Beitragvon Biggy » Sa Dez 16, 2006 8:34 pm

cleverle2003 hat geschrieben:Allgäuer Reiberdatschi
750 g Kartoffeln
1 Zwiebel(n)
50 g Sauerrahm
50 g Weizen
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Bund Petersilie
125 g Käse
Öl

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, fein reiben und in eine Schüssel geben. Zwiebel fein hacken. Sauerrahm, Weizenmehl und Zwiebel unter die Kartoffeln mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss kräftig würzen. Käse und Petersilie unter die Kartoffelmasse mischen. Fett in einer Pfanne erhitzen, portionsweise 1-2 Esslöffel Kartoffelmasse in die Pfanne geben und auf beiden Seiten goldgelb backen.


Hallo Cleverle,

ähnlich den Kartoffelpuffern, kennst die auch?

Gruß Biggy
Wer die Welt nur durch seine eigenen Augen betrachtet kann den Blickwinkel eines anderen nicht wahrnehmen und neigt zu Ungerechtigkeiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Kartoffelgratin mit Quark

Beitragvon cleverle2003 » Sa Feb 10, 2007 10:57 am

Kartoffelgratin mit Quark
500 g Kartoffeln
250 g Quark
1 EL Parmesan
2 Eigelb
1 EL Kräuter
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer
2 Eiweiß
1 EL Sesam
Fett



Zubereitung:
Kartoffeln schälen, in Scheiben hobeln und in kochendem Wasser ca. 2 Min. lang blanchieren. Anschließend abtropfen lassen. Quark mit Käse, Eigelb und Kräutern verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Eiweiß steif schlagen und unter den Quark heben. Abwechselnd Kartoffelscheiben und Quarkmasse in eine gefettete, flache Auflaufform geben. Die letzte Schicht muss eine Quark sein. Sesam darüber streuen und das Gericht ca. 25 Min. lang bei 200°C im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen. Passt gut zu Braten, Schnitzel oder auch zu einem Buffet.

gefunden bei chefkoch.de
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Salzkartoffeln mit sauren Eiern

Beitragvon cleverle2003 » Mi Feb 21, 2007 7:42 am

Saure Eier
8 Ei(er)
1 Liter Wasser
3 Gemüsebrühwürfel
100 g Mehl
Zucker
2 kg Kartoffeln
Salz
Essig
Senf
100 g Margarine

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen. 3 Brühwürfel in heißem Wasser auflösen. In einem Topf Margarine und Mehl anschwitzen bis es goldgelb angebraten ist. Mit der Brühe ablöschen, kräftig rühren, zu einer dicklichen Sauce aufkochen, bei Bedarf noch etwas Wasser zufügen. Mit Salz, Senf, Zucker und Essig süßsauer abschmecken. Die rohen Eier aufschlagen, langsam und vorsichtig der Sauce hinzufügen. Kurz aufkochen lassen und auf kleiner Flamme ein vier Minuten köcheln lassen. Sofort mit den Kartoffeln servieren.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Überbackene Spinatkartoffeln

Beitragvon cleverle2003 » Mi Apr 18, 2007 6:30 am

Überbackene Spinatkartoffeln
6 Kartoffeln
800 g Spinat
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
3 EL Öl
Salz und Pfeffer
3 Tomate(n)
125 g Camembert



Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und mit der Schale in Wasser ca. 25 min kochen. Den Spinat putzen und waschen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen. Gehackte Zwiebel und Knoblauch darin anbraten. Den Spinat zugeben und ca. 4 min dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden. Den Camembert in 12 dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln abschrecken, schälen und längs halbieren. In eine gefettete Auflaufform die Kartoffelhälften setzen. Den Spinat darauf verteilen und mit den vorbereiteten Tomatenwürfeln bestreuen. Die Käsescheiben auf die Spinatkartoffeln legen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 ° C ca. 10 min überbacken.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Möhren - Kartoffel - Rösti

Beitragvon cleverle2003 » Mo Jun 25, 2007 5:15 am

Möhren - Kartoffel - Rösti
1 Zwiebel(n)
200 g Möhre(n)
200 g Kartoffeln
1 EL Mehl
2 Eigelb
Muskat
Öl


Zubereitung:
Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Möhren sowie Kartoffeln schälen und grob raspeln. Die Raspel mit Küchenpapier gut trockentupfen. Anschließend mit Zwiebel, Mehl und Eigelb gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Masse als kleine Rösti portionsweise in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3-4 Minuten knusprig braun braten. Heiß servieren.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Lauchgratin a la Feuermohn

Beitragvon cleverle2003 » Di Okt 23, 2007 7:55 am

Lauchgratin a la Feuermohn
6 Stange/n Porree
6 große Kartoffeln
200 g Schinken
Muskat
Salz
Pfeffer
40 g Butter
4 Ei(er)
200 ml süße Sahne
150 g Käse

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen lassen. Sie dann pellen und in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch waschen und in Scheiben schneiden. Den luftgetrockneten Schinken in Streifen schneiden. Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Dort dann abwechselnd die Kartoffeln, den Schinken sowie den Lauch einschichten. Jede Schicht mit Salz und Pfeffer würzen. Ganz oben sollten Kartoffeln liegen. Einige Butterflöckchen dazwischenlegen. Die Eier mit der Sahne und den Gewürzen verrühren und dann über den Auflauf geben. Mit dem frisch geriebenen Gouda bestreuen und bei 200° Grad 25 Minuten überbacken.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Tomaten - Mozzarella - Kartoffeln

Beitragvon cleverle2003 » Sa Okt 27, 2007 10:18 am

Tomaten - Mozzarella - Kartoffeln
1 kg Kartoffeln
500 g Tomate(n)
300 g Mozzarella
3 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
6 EL Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch hacken. Die Kartoffeln in 4 EL Öl hellgelb anbraten. Die Zwiebeln und Knoblauch in 2 EL Öl glasig dünsten. Petersilie und Basilikum fein hacken. Eine flache Auflaufform ausbuttern. Die Kartoffeln als unterste Schicht einfüllen. Dabei salzen und pfeffern. Darauf die Petersilie verteilen, dann die Zwiebeln, danach die Tomaten. Ebenfalls salzen und pfeffern, Basilikum darüber. Zum Schluss die Mozzarellascheiben darauf verteilen. Bei 200 Grad 30 Minuten im vor geheizten Backofen überbacken.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Bratkartoffeln mit Thymian und Taleggio

Beitragvon cleverle2003 » Di Dez 11, 2007 12:21 pm

Bratkartoffeln mit Thymian und Taleggio
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel(n)
2 EL Olivenöl
50 g Butter
2 Knoblauchzehe(n)
1 Handvoll Thymian
100 g Käse
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel in einer flachen Pfanne behutsam in dem Öl und der Butter braten. Wenn sie blass golden und weich ist, die Kartoffeln, ein wenig Salz und gemahlenen Pfeffer, Knoblauch und Thymian hinzufügen und alles vorsichtig miteinander vermischen. Die Kartoffeln sollten rundum mit Öl und Kräutern überzogen sein. Die Hitze so niedrig wie möglich stellen und die Kartoffeln zugedeckt langsam braten lassen, von Zeit zu Zeit wenden. Nach 40 - 50 Minuten werden sie goldbraun und weich sein. Den Käse in dünne Scheiben schneiden, auf die Kartoffeln legen und die Pfanne wieder verschließen, bis er nach wenigen Minuten geschmolzen ist. Für 2 Personen als Hauptgericht, vielleicht mit einem frischen Salat dazu, oder für 4 Personen als Beilage, z. B. zu gegrilltem Schinken oder kaltem Hähnchen.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Gefüllte Grünkohlkartoffeln

Beitragvon cleverle2003 » Sa Dez 29, 2007 7:54 am

Gefüllte Grünkohlkartoffeln
1 Beutel Grünkohl
8 große Kartoffeln
150 g Speck
2 Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
250 g süße Sahne
½ Tasse/n Parmesan
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Muskat
Für die Sauce:
Brühe
Butter
Zwiebel(n)
Rosmarin

Zubereitung:
Kartoffeln schälen, eine Kappe der Länge nach abschneiden und aushöhlen (mit scharfem kleinem Messer oder Kugelausstecher). Grünkohl von den groben Strünken befreien und in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren, dann kalt abschrecken und das Wasser ausdrücken. Kleingeschnittene Zwiebeln, Knobi und Speck in einem Topf in Olivenöl andünsten. Pro Person eine halbe Tasse voll ausgedrücktem Grünkohl dazugeben, mit Sahne aufgießen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ein bis zwei Minuten köcheln lassen. Die Masse in die ausgehöhlten Kartoffeln füllen und fest in die Kartoffel drücken. Mit Parmesan bestreuen und etwas Olivenöl darüber geben. Die gefüllten Kartoffeln auf ein Backblech oder in eine Auflaufform legen und im Ofen 35 Minuten bei 200 Grad braten. Die ausgekratzten Kartoffelreste mit Zwiebeln, Butter, etwas Rosmarin und Salz in einer Pfanne schmoren und mit etwas Brühe ablöschen!
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Himmel und Erde als Gratin

Beitragvon cleverle2003 » Di Jan 08, 2008 6:24 am

Himmel und Erde als Gratin
4 große Kartoffeln
1 großer Apfel
2 Tasse/n Fleischbrühe
200 g Blutwurst
200 g Leberwurst
1 Spritzer Öl
etwas Zitronensaft
Salz und Pfeffer
1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und in dünnen Scheiben in eine Schüssel mit Wasser hobeln. Den Apfel schälen, vierteln, Kernhaus entfernen, in Scheiben schneiden und sofort in etwas Zitronensaft wenden. Blutwurst und Leberwurst häuten, in Scheiben schneiden. Mit wenig neutralem Öl eine flache Auflaufform einfetten, die Hälfte der Kartoffeln dachziegelartig einschichten, leicht salzen und pfeffern, evtl. mit wenig Cayennepfeffer leicht bestreuen. Darauf die Wurstscheiben gleichmäßig verteilen, die Apfelstückchen dazwischenstecken. Die restlichen Kartoffelscheiben dachziegelartig darauf schichten, leicht salzen. Brühe angießen, etwas halb hoch. Die Auflaufform abdecken, wenn kein Deckel dazu vorhanden ist, mit Alufolie verschließen. In den Ofen bei Umluft 220° für 40 Minuten, dann Deckel oder Folie entfernen und weitere 30 Minuten backen, die Kartoffeln sollen dann zum Teil gebräunt und knusprig sein.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Mit Shiitake gefüllte Kartoffelravioli in roter Paprikacreme

Beitragvon cleverle2003 » Sa Jan 12, 2008 5:29 am

Mit Shiitake gefüllte Kartoffelravioli in roter Paprikacremesauce
300 g Kartoffeln
4 EL Mehl
1 EL Grieß
1 Ei(er)
2 Schalotte(n)
200 g Pilze
1 Zwiebel(n)
1 EL Butterschmalz
1 Knoblauchzehe(n)
2 Paprikaschote(n)
200 ml Brühe
100 ml Sahne

Zubereitung:
Shiitake putzen und in kleine Würfel schneiden. Schalotten würfeln und in einer Pfanne mit der Butter angehen lassen. Pilze zufügen, etwas braten und würzen. Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken. Etwas abkühlen lassen. Mehl, Grieß und Ei unter die Masse arbeiten. Mit Salz und Muskat würzen. Masse auf einer mit Mehl bestäubter Arbeitsfläche ausrollen und mit einem runden Ausstecher oder einem Glas runde Teigformen ausstechen. Pilze darauf verteilen, zu einem Halbmond umschlagen und an den Rändern andrücken. In einer Pfanne mit Butterschmalz goldgelb braten. Zwiebeln pellen und in Würfel schneiden. Paprika putzen. Zwiebelwürfel und halbierte Knoblauchzehe in einem Topf mit dem Butterschmalz angehen lassen. Jetzt Paprika zufügen, etwas angehen lassen und Paprikapulver hinzufügen. Brühe angießen und etwas köcheln lassen. Sahne zufügen, aufkochen lassen, mixen und durch ein Sieb passieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anrichten: Kartoffelravioli sternförmig auf dem Teller anrichten, die restlichen Shiitake Pilze darüber geben und etwas von der Paprikasauce angießen. Guten Appetit!

Link zum Video
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
pascha
Site Admin
Beiträge: 2136
Registriert: Do Okt 26, 2006 9:08 am

Sauer und Süß, ein leckerer Eintopf

Beitragvon pascha » Mi Jan 16, 2008 9:08 am

Sauer und Süß, ein leckerer Eintopf
1 kg Kartoffeln
500 g Karotte(n)
200 g Salami
1 kl. Glas Gewürzgurke(n)
500 ml Wasser
Salz und Pfeffer
1 große Zwiebel(n)
Thymian
3 Scheibe/n Speck
5 EL Mehl
Wasser
Zucker
Essig

Zubereitung:
Die rohen Kartoffeln würfeln, bis ca. ein Drittel des Topfes voll ist. Es ist besser, einen größeren Topf zu nehmen. Mit der geschnittenen Zwiebel, Salz und Thymian alles mit Wasser bissfest kochen. Die Karotten putzen und in Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer in einen neuen Topf kochen. Dabei soviel Wasser verwenden, dass die Karotten bedeckt sind. Wenn die Kartoffeln und Karotten fertig sind, alles im Kartoffeltopf zusammengießen (auch das Wasser mit dazu, in dem die Karotten gekocht wurden). Die Kochsalami würfeln, die Gewürzgurken würfeln und mit den Wasser aus den Glas der Gurken alles zusammen mit in den Topf geben. Den Speck klein würfeln und in einer Pfanne andünsten, anschließend den Speck mit dem ausgebratenen Fett mit in den Topf geben. 5 EL Mehl in einer Pfanne unter ständigem Rühren anbräunen. Dann das Mehl mit einem halben Liter Wasser in einem hohen Gefäß pürieren und zu dem Eintopf geben. Alles noch einmal erhitzen und aufkochen, mit Salz, Pfeffer, Zucker und ein klein wenig Essig abschmecken.


Zurück zu „Alles mit Gemüse und auch Desserts“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron