Tomatensoße

Eintöpfe Suppen Aufläufe Nachtisch aus Pfanne Kochtopf und Backofen

Moderatoren: cleverle2003, Biggy, Vulkanlili

Benutzeravatar
pascha
Site Admin
Beiträge: 2136
Registriert: Do Okt 26, 2006 9:08 am

Tomatensoße

Beitragvon pascha » So Mai 20, 2007 6:11 pm

Klassische Tomatensoße (Sugo)

Zutaten: reichlich Olivenöl
je nach Gusto: 2 - 4 kleine Pepperocini im Mörser zerstoßen
2 Knoblauchzehen geschält und in 2 bis 3 Scheiben geschnitten
2 kleine Dosen geschälte Tomaten.

In einem Topf mit großem Durchmesser gut Öl hineingeben, erhitzen, dann die zerstoßenen Pepperocini und die Knoblauchscheiben dazu geben. Den Knoblauch beobachten, fängt er an braun zu werden, mit einer Gabel herausfischen. Jetzt wird es etwas gefährlich.

Am besten den Topf mit dem heißen Olivenöl in die Spüle stellen

(Vorsicht: es darf kein Wasser hineinkommen - Explosionsgefahr!),

in die linke Hand nehmt ihr - sofern vorhanden einen Spritzschutz oder den Topfdeckel, mit der rechten Hand schüttet ihr schnell die Tomaten in den Topf. Schnell den Deckel drauf, warten, bis sich das kochende Öl wieder beruhigt hat und dann wieder auf den Herd damit. Jetzt das ganze OHNE Deckel für ca. 20 - 35 Minuten auf hoher Stufe weiter köcheln lassen. Die Flüssigkeit muss verdampfen können. Ab und zu umrühren, damit nix anbrennt, mit dem Holzlöffel eventuell die Tomaten zerkleinern. Nicht salzen, nicht pfeffern. (Das Öl bindet die ganzen ätherischen Stoffe aus den Tomaten und ist der Geschmacksträger.)

Währendessen die Nudeln in Salzwasser nach Gebrauchsanweisung al dente kochen. Nudeln unter die Sauce mischen, wer hat, reibt noch ein bisschen Parmesan drüber und fertig. Sauce schmeckt wie in Italien und ist die klassische Grundsauce (= sugo). Den könnte man weiter verfeinern mit Pilzen, Basilikum, etc., etc. Aber ich finde, dass der Basis-Sugo schon klasse genug schmeckt.

Benutzeravatar
pascha
Site Admin
Beiträge: 2136
Registriert: Do Okt 26, 2006 9:08 am

Tomatensugo II

Beitragvon pascha » So Sep 02, 2007 2:46 pm

Tomatensugo

Zutaten
zirka 2 bis 3 EL Olivenöl
1 Zwiebel, geschält, in feine Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, geschält und in feine Würfel geschnitten
1 Scheibe Bauchspeck (ca. 1 cm dick)
½ Chilischote ohne Kerne, in feine Würfel geschnitten
1 Gewürzsäckchen mit 2 Wacholderbeeren, 2 Nelken, 1 Lorbeerblatt, 1 Thymiansträußchen, 1 Zweig Rosmarin
400 gr. frische Tomaten, fein geschnitten, ohne Kernansatz
400 gr. geschälte Tomaten aus der Dose, klein geschnitten
Zum Abschmecken:
Salz, Pfeffer, Zucker
etwas alten Balsamico
Olivenöl
fein gehackter Oregano
Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch ohne Farbe im Olivenöl anbraten lassen. Die Speckschwarte dazu geben, kurz mit anziehen lassen und mit den Tomaten auffüllen. Das Gewürzsäckchen und die Chilischoten hinzufügen. Tipp: Ein solches Säckchen lässt sich leicht selbst herstellen, in dem man die Gewürze in ein Stück Tuch einwickelt und mit Bindfaden schließt. Man kann die Gewürze aber auch in ein Tee-Ei geben.

Vorsichtig mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Das Sugo zirka 15 Minuten einkochen lassen, bis die Soße etwas dicklich wird. Dann den Gewürzbeutel und die Speckschwarte entfernen und das Sugo durch die "flotte Lotte" auf der groben Scheibe durchlassen.

Tipp: Das Tomatensugo lässt sich hervorragend am Vortag zubereiten.

Vor dem Anrichten das Tomatensugo mit Salz, Zucker, Pfeffer und einem Spritzer alten Balsamico abschmecken und zum Schluss mit dem fein gehackten Oregano fertig stellen. Tipp: Zur Abrundung eventuell noch ein wenig Olivenöl dazugeben.


Zurück zu „Alles mit Gemüse und auch Desserts“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron