Mehlspeisen

Eintöpfe Suppen Aufläufe Nachtisch aus Pfanne Kochtopf und Backofen

Moderatoren: cleverle2003, Biggy, Vulkanlili

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Mehlspeisen

Beitragvon cleverle2003 » Sa Feb 03, 2007 10:37 am

Fitness - Pfannkuchen
125 g Mehl
200 g Quark
2 Ei(er)
1 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. Backpulver
etwas Milch
3 EL Öl



Zubereitung:
Die Eier trennen und Eiweiß schaumig schlagen. Mehl, Zucker und Backpulver mischen und zu dem Eiweiß geben. Eigelb und Quark hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren - bei Bedarf Milch zugeben. Der Teig darf nicht zu flüssig sein, lieber erstmal weniger Milch dazugeben. Eine beschichtete Pfanne mit Öl auspinseln und auf mittlerer Stufe erhitzen. Eine Kelle Teig hineingeben und langsam backen lassen. Bei Bedarf Hitze zurückdrehen! Wenn der Pfannkuchen fast gar ist wenden. Pfanne neu einpinseln und den nächsten backen. Das ganze backt auch ohne Öl absolut nicht an, das Öl ist nur Geschmackssache. Man kann die Pfannkuchen füllen mit Heidelbeerkonfitüre und Bananenscheiben oder was man sich sonst noch vorstellen kann.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
Vulkanlili
Beiträge: 4063
Registriert: Do Jun 29, 2006 6:36 pm
Wohnort: Naturpark Spessart

Kaiserschmarren mit Pflaumenkompott (für 4 Personen)

Beitragvon Vulkanlili » Di Feb 13, 2007 9:37 pm

Zutaten:
5 Eier (getrennt)
50 g Zucker
250 g Mehl
ca. 3/8 l Milch
50 g zerlassene Butter
Salz, abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
100 g Rosinen
Backfett/Butter nach Belieben

Zubereitung:
Eigelb mit Zucker schaumig rühren, nach und nach durchgesiebtes Mehl, Milch, Butter, Salz, Zitronenschale und überbrühte Rosinen hineinrühren, zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unterziehen.
Teig etwa 1 cm hoch in die Pfanne mit reichlich heißem Fett geben, leicht anbacken lassen, mit zwei Gabeln in Stückchen zerreißen und von beiden Seiten goldgelb backen. Mit Zucker bestreut zu Kompott reichen.

Meine Variante: Pflaumenkompott

Zutaten:
750 g Pflaumen
Zucker nach Geschmack
Wasser
etwas Zimt

Zubereitung:
Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen, mit Zucker bestreuen, etwas ziehen lassen und in dem entstandenen Saft mit wenig Wasser und Zimt aufkochen. Nach Belieben mit wenig kalt angerührter Speisestärke binden und nochmals aufkochen.

Abkühlen lassen und zum Kaiserschmarren servieren.

:P :P :P
Eversmiling Liberty!

Grüssle
Senora Tenora

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Hefeklöße, süß

Beitragvon cleverle2003 » Sa Apr 05, 2008 1:47 pm

Hefeklöße, süß
500 g Mehl
1 Pck. Hefe
2 EL Zucker
¼ Liter Milch
1 Prise Salz
50 g Butter
1/8 Liter Milch

Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Kuhle drücken. Die Hefe in die Kuhle bröseln, den Zucker draufgeben. Die lauwarme Milch darüber gießen. Danach die Hefe, den Zucker, die Milch und ein bisschen Mehl vom Rand zu einem Brei verrühren. Die Schüssel mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten vorgehen lassen. Danach das Salz zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Wieder zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Jetzt wird der Teig noch mal richtig geknetet und zu 6 Klößen geformt. Diese auf eine bemehlte Fläche legen, abdecken und auch noch mal 10 Minuten gehen lassen. Gebraucht wird entweder ein großer Kessel, wo alle 6 Klöße platz drin haben. Aber besser wären 2 normale Töpfe. Butter schmelzen, Milch drauf gießen und dann je 3 Klöße in einen Topf in die Butter-Milch setzten. Deckel schließen und die Klöße 20-25 Minuten bei kleiner Hitze garen. Den Deckel nicht öffnen! Einen Riesenknödel heiß auf den Teller geben. Bei uns zu Hause wurde dazu heiße Vanillesauce und Pflaumen aus dem Glas gereicht.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
pascha
Site Admin
Beiträge: 2136
Registriert: Do Okt 26, 2006 9:08 am

Crepè Grundrezept

Beitragvon pascha » Sa Dez 12, 2009 11:19 am

Crepes schmecken immer.

Für gut 6 Crepes benötigt man:

- 125g Weizenmehl Typ 405
- 1 Esslöffel Olivenöl extra virgine
- 100ml Milch
- 125ml Wasser
- 2 Eier
- 1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Mehl zusammen mit dem Salz, den Eiern und der Milch verrühren und nach und nach Wasser sowie das Öl hinzufügen. Anschließend den Teig eine halbe Stunde quellen lassen.

Mit einem kleine Soßenlöffel den Teig in eine heiße Pfanne, mit einem möglichst flachen Rand, geben. Durch vorsichtiges Schwenken gleichmäßig verteilen oder mit einem Löffel kreisförmig verstreichen.

Nun die Crepes bei mäßiger Temperatur backen, damit sie nicht zu dunkel werden. Wenn die Oberfläche trocken ist und die Ränder sich von selbst vom Rand lösen, muss man den Crepe wenden.


Zurück zu „Alles mit Gemüse und auch Desserts“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron