Wolfgang Franz

Hier soll aufgezeigt werden, wie sich solche Leute am Geld der arbeitenden Menschen breichern und dann auch noch gegen deren Interessen agieren.

Moderator: cleverle2003

Benutzeravatar
cleverle2003
Site Admin
Beiträge: 1194
Registriert: Sa Feb 11, 2006 4:00 pm
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Wolfgang Franz

Beitragvon cleverle2003 » So Apr 22, 2007 11:55 am

Einer der Wissenschaftler, deren Aussagen nicht ernst zu nehmen sind. Sie haben ja dadurch keinerlei Nachteile, weil Sie gut abgesichert sind dank einer sehr großen Zahl von Steuerzahlern.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass solche Leute dem Staatswesen mehr Schaden als Nutzen bringen.

Vita Wolfgang Franz

Unter vorstehendem Link findet man nichts was auf eine wirtschaftliche Leistung hindeutet.
Keine Macht den Denkbefreiten

Benutzeravatar
Ulli
Beiträge: 1793
Registriert: So Jun 11, 2006 11:22 pm
Wohnort: Barnim
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulli » So Apr 22, 2007 5:35 pm

Hallo cleverle

wer ist denn das - von dem habe ich ja noch nie was
gehört.....Hat der jetzt irgenwas Schlaues gesagt -

war leider mal wieder 2 Tage auf "Abwegen"....und
bin daher wenig informiert.... :cry:

Gruß Ulli
Seitdem ich die Menschen kenne - liebe ich die Tiere

Benutzeravatar
pascha
Site Admin
Beiträge: 2136
Registriert: Do Okt 26, 2006 9:08 am

Beitragvon pascha » So Apr 22, 2007 5:53 pm

Ulli hat geschrieben:Hallo cleverle

wer ist denn das - von dem habe ich ja noch nie was
gehört.....Hat der jetzt irgenwas Schlaues gesagt -

war leider mal wieder 2 Tage auf "Abwegen"....und
bin daher wenig informiert.... :cry:

Gruß Ulli


Hallo Ulli

Seit 1. März 2003 ist er Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, dem er bereits von 1994 bis 1999 angehörte. Des Weiteren ist er Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit.


alles Dummschwätzer die mehrbschaden als nutzen.

Benutzeravatar
Lustig
Beiträge: 3639
Registriert: Di Sep 26, 2006 4:33 pm
Kontaktdaten:

Beitragvon Lustig » Mo Apr 23, 2007 10:04 am

Ulli hat geschrieben:wer ist denn das - von dem habe ich ja noch nie was
gehört.....Hat der jetzt irgenwas Schlaues gesagt -



Hallo Ulli,

ja hat er . Er vertritt den Standpunkt , dass ein florierender Arbeistmarkt erst dann in Schwung kommt, wenn man auch Stundenlöhne von 3 € einführt. Er vertritt damit den Standpunkt bei einem 8 Stunden Tag mit 24 € x 5 =120 € die Woche und das x4 = 480 € Monatsverdienst eine Familie ernähren kann.
Solche Aussagen werden in den Gremien der Regierung vertreten . Wer also solche Parteien wählt die solche Personen in diese Gremien beruft ist doch wohl selbst an seiner eigenen wirtschaftlichen Situation schuld.

Man kann es nicht nur man muss das immer wieder betonen. Solche Leute ermöglichen dann auch, dass geduldetet Ausländer geduldet bleiben weil sie sich hervorragend als Lohndunper betätigen können. Man braucht aber dafür demnächst keine Geduldetetn mehr sondern hier reicht dann vollkommen aus wenn wir von rumänischen und bulgarischen und in nicht allzuferner Zukunft chinesischen Löhnen partizipieren. Denn schließlich heißt es ja unter anderem Freiheit Gleicheit und Brüderlichkeit .
Freiheit im Sinne von: Zu entscheiden ob ich nun 3€ oder 3€ 10 verdiene
Gleichheit " Was mir zusteht hat dem Anderen gefälligst auch zu zu stehen", nämlich auch 3 €
Brüderlichkeit " sollte ich etwas mehr als 3Euro verdienen na dann teile ich den Überschuss gerne mit denen die nichts haben" .

Ich denke jetzt hat es wohl jeder Demokrat verstanden.

Lustig

(keine Satire)


Zurück zu „VITA von Ratgebern unserer Politiker“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron